Zu Blackadder:

Der Firmenname entstammt der historischen Figur Bischof John Blackadder. Es existiert aber auch eine Schlange (Schwarzotter) mit demselben Namen, welche auch in den Logos der Firma auftaucht. Gegründet wurde Blackadder International Ltd. im Jahr 1995 von Robin Tucek, einem anerkannten Whiskyexperten aus der englischen Grafschaft Kent. Robin ist Co-Autor des Buches „The Malt Whisky File“ welches mittlerweile rund 160.000x verkauft wurde. Er ist zudem ein gern gesehener Gast auf Whiskymessen und Whiskytastings, durch seinen Charme und Humor genießt er in Whiskykreisen ein hohes Ansehen. Die abgefüllten Whiskies werden persönlich von Robin ausgewählt und er entscheidet allein, wann das Destillat seinen hohen Ansprüchen genügt und somit in die Flasche kommt.
Die Firma Blackadder präsentiert verschiedene Abfüllungen in sogenannter Trink- oder Fassstärke. Alle haben jedoch eine Gemeinsamkeit: es handelt sich um sog. Single-Cask-Abfüllungen (Einzelfassabfüllungen) von besonderer Qualität und sie werden in transparenten Flaschen abgefüllt, damit die echte Farbe der Flüssigkeit für den Kunden sichtbar und erkennbar wird.
Neben bekannten Whiskybrennereien z.B. Macallan, Mortlach oder Cragganmore gibt es aber auch Bottlings von weniger bekannten Destillerien. Hier zu nennen sind z.B. Imperial, Tormore oder Glentauchers.
Zur Philosophie von Blackadder gehört es, dass alle Whiskies nicht kühlgefiltert und nicht gefärbt sind. Selbstverständlich verzichtet man aber nicht auf Finishs oder Sherryfasslagerungen.


Preise/Auszeichnungen

Regelmäßig werden die Single Malt Whiskies von Blackadder mit höchsten Weihen geehrt. Die Organisation Malt Maniacs zeichnet die Malts jedes Jahr mit unterschiedlichen Preisen aus. Eine kleine Auswahl finden Sie hier:
www.maltmaniacs.net/awards/

2013
  • Silber Medaille für Amrut Peated (63,0 %) Blackadder Raw Cask
  • Silber Medaille für Amrut (62,3%) Blackadder Raw Cask

  • Bronze Medaille für Clynelish 15 y.o. (57,0%) Blackadder Raw Cask
  • Bronze Medaille für Ben Nevis 16 y.o. (54,8% Riverstown
  • Bronze Medaille für Blairfindy 16 y.o. (56,2%) Blackadder Raw Cask
  • Bronze Medaille für Smoking Islay (55,0%) Blackadder
  • Bronze Medaille für Bruichladdich 21 y.o. (55,0%) Blackadder Raw Cask
Und weitere..


Die Blackadder-Serien

Blackadder Raw Cask

Das Kernstück der Marke: Diese Single Malts werden in Faßstärke abgefüllt und sind so wenig gefiltert, dass es selbst kleinste Faßsedimente mit in die Flasche schaffen. Aktuell ist es der einzige Abfüller, der dieses Vorgehen praktiziert.

Blackadder

Einige wenige Single Malts kommen unter dem Namen Blackadder heraus, diese sind ebenfalls in Faßstärke erhältlich und weder gefärbt noch kühlgefiltert und weisen keine Faßsedimente auf. Beispielsweise fällt der beliebte Smoking Islay darunter.

Aberdeen Distillers

Die einzige Abfüllserie, die nicht in Faßstärke sondern in sogenannter Trinkstärke, präsentiert wird. Mit 46% Volumenalkohol sind diese Whiskies zwar leichter als die Faßstärken, jedoch nicht minder ausdrucksstark.

Clydesdale

Anders als die übrigen Whiskies wird diese Marke nicht in schlanken sondern in gedrungeneren Flaschen angeboten. Hier finden sich ebenfalls auschließlich Single Malts, die in Faßstärke und ohne Sedimente abgefüllt wurden.

Riverstown

Die kleinste Marke von Blackadder stellt Riverstown dar. Wenige Abfüllungen, diese jedoch in Faßstärke machen diese Serie gerade bei Sammlern beliebt.
Eine große Auswahl an Blackadder-Whisky finden Sie auf den Seiten von McWhisky.com.

Telefon: 0202 6952133
Fax: 0202 3727149
www.mcwhisky.com
kontakt@mcwhisky.com